Grundfutteranalyse als wichtiger Baustein des Futterplans

Wie sieht es dieses Jahr mit der Grundfutterqualität auf Ihrem Betrieb aus? Unser eigenes Labor in Kaiseraugst analysiert für unsere Kunden kostenlos verschiedene Inhaltstoffe, die als Grundlage zur Futterplanberechnung dienen. Wir zeigen Ihnen, wie wir vorgehen.

Probenahme auf dem Betrieb

Grundfutteranalysen sind ein wichtiger Baustein der Futterplanberechnung. Die Granovit analysiert die auf Ihrem Betrieb produzierten Grundfutter wie Grassilage, Maissilage, Heu, Emd, Luzerne, Gras- und Maiswürfel. Damit eine Futteranalyse auch wirklich aussagekräftig ist, ist es wichtig, eine repräsentative Probe zu ziehen. Zur Entnahme der Grundfutterprobe oder Stechung einer Probe des Heustockes kommen unsere Techniker oder Verkaufsberater zu Ihnen auf den Betrieb.

Mit dem Bohrer wird eine Probe durch alle Schichten von Heustock oder Fahrsilo entnommen, um ein repräsentatives Mischmuster zu erhalten. Wir stellen gerne spezielle Probentüten inkl. Auftragsaufklebern zur Verfügung, damit genügend Probemenge entnommen und relevante Informationen direkt beim Probenzug auf der Probentüte vermerkt werden können. Die durchgeführten Analysen (siehe unten) helfen dann, eine Aussage über die Eiweissversorgung zu treffen, Energiewerte zu berechnen und Fütterungsempfehlungen abzugeben.

Techniker-Tipp: Nur durch die Bestimmung der genauen Gehalte in Ihrem Grundfutter, lässt sich die Ration auf Ihrem Betrieb perfekt ergänzen.

 

 

Was geschieht im Labor mit der Futterprobe?

Ihr Mischmuster erreicht unser Labor innert kurzer Frist. Die Futterprobe wird dort registriert, eingewogen und getrocknet (je nach Material 24 oder 48 Stunden). Nach der Rückwiegung zur Bestimmung der Trockensubstanz (TS), wird das getrocknete Material gemahlen. Anschliessend werden die nachfolgenden Werte mit Hilfe eines NIR-Gerätes analysiert:

  • Heu/Emd: Protein, Asche, Faser, ADF, NDF
  • Grassilage / Graswürfel: Protein, Asche, Faser, Fett, ADF, NDF
  • Maissilage (auch Kolben- und Körner-Silagen): Protein, Asche, Faser, Fett, NDF, Stärke
  • TMR: Protein, Asche, Faser, Fett, ADF, NDF, Stärke, Zucker

Diese Werte können für die Berechnung von NEL, NEV, APDE, APDN genutzt werden.

Falls weitere Analysen gewünscht werden (z.B. Mineralstoffe, Aminosäuren, Mykotoxine oder Hefe/Schimmel), können wir diese gegen Verrechnung bei unseren Partnerlaboren in Auftrag geben werden. Bitte kontaktieren Sie Ihren Verkaufsberater zur Abklärung, ob die gewünschten Analysen möglich sind, wieviel Material benötigt wird und wie hoch die Kosten sind. Auch für Spezialanalysen (anderes Material als die oben genannten, spezielle Analysen) können Sie gerne Ihren Verkaufsberater ansprechen, der sich mit unserem Labor in Verbindung setzt, um Ihnen rasch eine entsprechende Rückmeldung zu geben.  


Kristina Kamin, Leiterin Labor
Rebecca Krieg, Technischer Dienst Milchvieh