Ein Barbecue auf Spitzenniveau!

Am 13. September fand das traditionelle Barbecue von Swiss Beef, Sektion Romandie auf dem Areal der Firma Granovit statt. Eine gute Gelegenheit für unsere Kunden, an unserem Produktionsstandort einen Blick hinter die Kulissen des Betriebs zu werfen, in dem das Futter für ihre Tiere hergestellt wird. «Unsere Kunden waren allesamt sehr zufrieden  und es ergaben sich zahlreiche interessante Gespräche, insbesondere mit unseren Partnern KWS, Vianco, OH semences und Mutterkuh Schweiz, bei welchen wir uns für ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung herzlich bedanken», erläutert Jean-Luc Gaillard, Marktleiter Westschweiz bei Granovit.

"Alle Besucher haben die Führung durch den Betrieb sehr interessant gefunden. Sie haben erfahren, dass eine Bestellung nicht nur aus einem Telefonanruf besteht, sondern dass ein komplexer Prozess ausgelöst wird, an dem bis zur Lieferung eine Vielzahl an Personen beteiligt sind," ergänzt Yvan Hodel, Techniker für Wiederkäuer und Organisator des Events. Ein sympathischer Anlass mit einem ausgezeichneten Barbecue als Höhepunkt, sehr zur Freude aller Teilnehmer!

An der Betriebsbesichtigung haben unsere Mitarbeiter
mehrere Stationen vorgestellt:  vom Wareneingang
bis hin zur Auslieferung. 

Bei der Station Rohstoffeingang erläutert Emmanuelle
Tramaux (mit Mütze), Leiterin Beschaffungslogistik,
die Annahme von Rohstoffen.

Vincent Hayoz (Mütze), Qualitätssicherung, erklärt die
Kühlanlage und den Mischer. Die Produktion im Werk
erfolgt fast vollständig automatisiert. Anlagen der
neusten Generation stellen eine optimale
Futtermittelqualität sicher.

Sébastien Capmas (von vorne), Produktionsleiter,
stellt Pressen und Zerkleinerungsanlagen vor.
Die Besucher zeigten sich von der Funktionsweise
dieser Maschinen beeindruckt. Bei voller Auslastung
erreicht das Werk eine Produktionsleistung von
rund 30 Tonnen pro Stunde.

Auf der Ladeplattform bei der Lose-Verladestelle
konnten die Besucher – zusammen mit dem
Chauffeur Simon Thomi (links) – bereitstehende
Camions beobachten.

Im Bereich für Futtermittelabsackung und Palettierung
beantwortet Carlos Nunes, Produktionsmitarbeiter,
zahlreiche Fragen.

Die Teilnehmer hatten ebenfalls Gelegenheit,
unseren neuen Direktor, Herrn Andreas Fischer
(stehend, links), kennenzulernen. 

Erstklassiges Rindfleisch wurde serviert, das
kulinarische Highlight an diesem Abend!

Carine Miéville, Redaktorin