Der Einsatz der neuen MAXI-Linien verspricht top Mastleistungen

Im November lancierte die GRANOVIT AG ihr neues Mastschweinesortiment MAXI. Das neue Sortiment wurde so aufgegleist, dass die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse abgedeckt werden können. Mittlerweile finden die vier Futterlinien einen breiten Einsatz in der ganzen Schweiz und der Erfolg lässt sich sehen. Das Ziel der neuen MAXI-Linien war es, die Futterverwertung zu verbessern und die Tageszunahmen zu steigern. Zudem wurde ein Augenmerk auf eine optimale Kotkonsistenz und das Verhalten der Tiere gelegt.

Die vier neuen MAXI Linien der GRANOVIT im Überblick

                  

MAXI Secura  

Das MAXI Secura enthält ein Antistresspaket, um Schwanzbeissen vorzubeugen.

MAXI Tradition  

Das MAXI Tradition setzt bewusst auf traditionelle Getreidekomponenten.

MAXI Plus  

Das MAXI Plus enthält probiotische Bakterien und spezifische Säuren, um die Verdaulichkeit der Nährstoffe zu steigern und die Futterverwertung und die Tageszunahmen zu verbessern.

Classic  

Die Classic Linie legt die solide Basis für eine erfolgreiche Mast

Zufriedenheit bei den Kunden

Der Granovit-Kunde Ronni Vögeli bewirtschaftet einen Familienbetrieb im Kanton Schaffhausen. Für die Region typisch, gehört zum Betrieb Acker- und Weinbau. Das Getreide liefert er zur Weiterverarbeitung an die Granovit. Tierhaltung gehört aber auch zur Leidenschaft der Vögelis. Deshalb hat sich die Familie auf die Mast spezialisiert. An der Aussenstelle des Betriebes werden rund 300 Muni gemästet und 150 Fresser erzeugt. Seit vier Jahren führt Ronni ausserdem erfolgreich einen Schweinemaststall in Wilchingen (SH) mit 250 Mastplätzen. Zuvor mästete er während drei Jahren Schweine in einem Maststall in Siblingen mit ca. 100 Mastplätzen.  Er ist schon seit vielen Jahren ein begeisterter Schweinemäster. Schon als 16-jähriger Junge mästete er zweimal im Jahr auf dem Acker seines Vaters Schweine. Die Weiterbildung zum Agrotechniker am Strickhof motivierte den jungen Landwirt die moderne Landwirtschaft auf seinem Betrieb umzusetzen. Dafür gab er die Anstellung als Betriebsleiter am Strickhof auf. Dort war er für den Acker- und Futterbau zuständig. Zuhause auf dem Betrieb profitiert er von seiner Erfahrung, die er am Strickhof sammeln konnte.

Seit Anfang August 2019 dürfen sich Ronni's Mastschweine am neuen MAXI Plus Mastfutter erfreuen. «Die Ziele welche sich Granovit mit den neuen MAXI-Linien setzten, wurden erreicht», berichtet Ronni zufrieden. Das neue Futter enthält neben probiotischen Bakterien neu auch eine spezifische Säure, die Pilze und Bakterien im Magen- und Darmtrakt hemmt. Dadurch verbessert sich das Wohlbefinden und die Leistung der Tiere. «Wenn ich diesen Mastschub mit dem Durchschnitt aller vorangegangenen Mastschüben vergleiche, sehe ich eine Verbesserung der Futterverwertung um 3% und eine Steigerung der Tageszunahmen von ca. 100 g pro Tier und Tag», sagt Ronni zufrieden. Zudem vermindert die Säure die Ammoniakemissionen im Stall. Wenn auch die Haltung und das Management im Stall passen, können die Tiere ihr Leistungspotenzial ausschöpfen und es werden top Mastleistungen erreicht.

Zu einer guten Stallhygiene und gesunden Tieren, die sich wohl fühlen, trägt die Kotkonsistenz im Wesentlichen bei. Deshalb wurde bei der Formulation der MAXI-Linien auch ein spezielles Augenmerk auf eine optimale Kotkonsistenz gelegt. Bei den regelmässigen Besuchen vom zuständigen Aussendienstmitarbeiter und dem Technischen Dienst für Schweine wurde die Kotkonsistenz und das Verhalten der Mastschweine protokolliert. Die Kotqualität war während der ganzen Mastperiode für den Betriebsleiter sehr zufriedenstellend. Die leistungsstärkeren Tiere waren die gesamte Mastdauer ruhig und ein Besuch im Stall bereitete stets Freude. Selbst im Herbst, als die Temperaturen schwankten, kamen die Tiere gut zurecht. Das hochwertige Futter hilft den frisch eingestallten Jagern mit der Stresssituation gut umzugehen und erlaubt den jungen Schweinen einen optimalen Start in die Mast.

Kennen Sie die neuen MAXI-Linien noch nicht? Dann kommen Sie an unseren Stand an der Tier und Technik in St. Gallen vom 20.2.20 bis 23.2.20 oder informieren Sie sich jetzt bei Ihrem zuständigen Verkaufsberater aus der Region.

Fabienne Brägger, Technischer Dienst Schweine