Swiss Expo-Gewinnspiel: Siegerporträt

Das war die richtige Entscheidung: Erst im letzten Moment hatte sich Nicolas Fournier von einem befreundeten Landwirt überzeugen lassen, mit an die Swiss Expo in Lausanne zu kommen. Die Fahrt aus den Walliser Alpen in den Waadtländer Hauptort hat sich für den Milchproduzenten aus Nendaz gelohnt: Am völlig neu konzipierten Stand von Granovit lag Fournier beim Gewinnspiel goldrichtig. Zusammen mit seinem Granovit-Berater füllte er am Stand – „diesen haben wir dank der Ähre im Logo erkannt“, so Fournier – einen Fragebogen (Fragen am Ende dieses Artikels) korrekt aus. Genau dieser wurde rund zwei Wochen später gezogen.

Für die Übergabe des iPad empfängt der Landwirt auf seinem Betrieb. Dieser liegt in der Bergzone und umfasst 43 Hektaren Land, aufgeteilt in 457 Parzellen. Die Fläche wird als Weideland und zur Futtergewinnung für die reine Simmentaler Herde genutzt. Der Stall ist aufgeteilt in einen Bereich mit 33 Anbindeplätzen und einen zweiten, in dem 17 Stück Jungvieh im Laufstall gehalten werden. Die gesamte jährliche Milchproduktion (120 000 l) wird an die Laiterie de Brignon geliefert, welche die Milch zu Raclette-Käse verarbeitet. Diesen nimmt Nicolas Fournier wieder vollständig ab, um ihn in der hofeigenen Käserei fertig zu bearbeiten. Laufend sind 400 bis 500 Laibe eingelagert. Die Käseproduktion setzt der Landwirt vollständig über die Direktvermarktung ab.

Die in der Käserei anfallende Schotte wird auf dem Betrieb Fournier mit Milchpulver von Granovit ergänzt und den Kälbern vertränkt. Während dem Sommer produzieren die Kühe auf der Alp rund
20.000 Liter Milch, die direkt auf der Alp weiterverarbeitet werden. Die Kühe erhalten das ganze Jahr über je nach Milchleistung ein Energiekonzentrat mit 18% Eiweiss und ein vierzigprozentiges Eiweisskonzentrat, beide von Granovit.

Nicolas Fournier ist seit mehr als 40 Jahren Kunde unseres Unternehmens. Besonders schätzt er den Service des Granovit-Partners Agrol in Siders. „Sie sind sehr entgegenkommend und es funktioniert einfach super gut mit ihnen, ebenso wie mit Thierry (Anm. d. Red.: Granovit-Berater Thierry Voutaz, im Bild links). Diese Kundennähe und das Vertrauen, das sich entwickelt hat, sind die Hauptgründe, weshalb wir bei Granovit bleiben. Klar, die Preise müssen auch stimmen. Die Qualität der Futter bleibt auch intakt, wenn sie länger eingelagert sind und die Futterakzeptanz ist gut, das ist das Wichtigste.“

Sein Gewinn sei für ihn nun der passende Anstoss, in die Welt der Apps für Tablet-Computer einzutauchen, so Nicolas Fournier, der bereits eine konkrete Vorstellung für den Einsatz seines iPads hat: „Ich werde vorab nach solchen Anwendungen suchen, die mir helfen können, den Betrieb und die Abläufe noch effizienter und einfacher zu machen“, sagt er mit einem Lächeln.

 

Diese drei Fragen galt es beim Swiss Expo-Gewinnspiel richtig zu beantworten:

  1. Was ist Natura3
    Antwort: Natura3 ist ein neues Antioxidans aus natürlichen Quellen, das in den meisten Granovit-Mineralstoffen und in einigen unserer Mischfutter enthalten ist.

  2. Welche Besonderheit bietet das neue Milchviehfuttersortiment von Granovit?
    Antwort: Durch die Wahl von Paketen können die Energie- und Eiweissfutter an die individuellen Anforderungen eines Betriebs angepasst werden.

  3. Über wie viele Standorte verfügt Granovit?
    Antwort: Granovit betreibt die drei Standorte Lucens VD, Kaiseraugst AG und Gossau SG.

 

 

Carine Miéville, Redaktorin