Verkaufsinnendienst: Eine zentrale Rolle im Betriebsablauf

Pasquale Russo hat im Januar 2019 die Arbeit in der Abteilung Verkaufsinnendienst von Granovit aufgenommen. In seiner Eigenschaft als Teamleader liefert er hier seine ersten Eindrücke über das Arbeitsklima, die Betriebsabläufe, seine Zukunftsvision und die Firma im Allgemeinen.

  • Guten Tag Pasquale, herzlich willkommen bei Granovit! Was hat dich dazu bewogen, bei Granovit zu arbeiten?

Zunächst Guten Tag und Danke! Bevor ich zu Granovit gekommen bin, habe ich in diversen Unternehmen viel Erfahrung als Kundendienstleiter oder Chef des Verkaufsinnendiensts gesammelt. Granovit ist ja bekanntlich nicht mehr länger Teil einer internationalen Gruppe, sondern zu einem eigenständigen Schweizer Unternehmen geworden. Diese Tatsache bringt sehr viel Veränderungen und Umstellungen mit sich, die es umzusetzen gilt. Ich habe eine neue Herausforderung gesucht, da hat mich diese Aufgabe natürlich gereizt!

  • Kannst du uns erklären, wie der Verkaufsinnendienst von Granovit funktioniert?

Wir nehmen sämtliche Bestellungen auf und arbeiten mit allen involvierten Abteilungen (Logistik, Produktion, Einkauf, Buchhaltung usw.) zusammen. Kurz gesagt: Wir stellen sicher, dass das richtige Produkt termingerecht zum richtigen Kunden gebracht und danach korrekt fakturiert wird. An unseren drei Standorten sind wir ausserdem für den Empfang von Kunden, Besuchern und Chauffeuren zuständig und kümmern uns natürlich auch um die Telefonzentrale. Das Team setzt sich in Kaiseraugst aus 6 Personen und in Lucens aus 2 Personen zusammen. 

Mit Hilfe der Telefonzentrale von Granovit werden
Bestellungen, Reklamationen sowie alle weiteren
Anfragen von Kunden aus der ganzen Schweiz
beantwortet.

Der Verkaufsinnendienst arbeitet eng mit den
verschiedensten Abteilungen zusammen, um einen
reibungslosen Ablauf der Futterlieferungen zu
gewährleisten. Hier Pasquale Russo (r.) mit Viktor Hinz (l.), 
Abteilungsleiter Produktion Futtermühle

  • Wie siehst du persönlich den Verkaufsinnendienst?

Der Verkaufsinnendienst ist eine zentrale Anlaufstelle. Dort laufen alle Fäden zusammen. Zahlreiche Prozesse kommen zur Anwendung, vor allem in der Interaktion zwischen den verschiedenen Abteilungen. Wenn wir das alles perfekt organisieren, können wir in Zukunft unsere Prozesse weiter optimieren und noch effizienter arbeiten. Voraussetzung hierfür ist ein freundlicher Umgang miteinander und grosse Flexibilität, vor allem gegenüber unseren Kunden, die wir am Telefon betreuen und unseren Aussendienstmitarbeitern, die uns die Bestellungen überbringen.

  • Welches sind die grössten Herausforderungen?

Da ich noch nicht lange dabei bin, besteht meine grösste Herausforderung im Moment darin, alle betrieblichen Abläufe bei Granovit detailliert kennenzulernen. Da es so viele Umbrüche gegeben hat, wird die Firma Granovit von uns allen als ein neues, zukunftsorientiertes Unternehmen wahrgenommen. Es gehört zu meinen Aufgaben, die vielen Informationen zu bearbeiten und neue Wege zu suchen. Dabei stelle ich mir z.B. folgende Fragen: Ist diese Information immer noch relevant? Wie können wir diesen oder jenen Prozess verbessern? Ich bin zuversichtlich, denn in einem positiven Miteinander können zeitnah gute Entscheidungen getroffen und Prozesse optimiert werden. Somit sind alle Voraussetzungen gegeben, dass Granovit seinen Platz als Marktführer in Qualität und Innovation einnehmen kann.

An der Rezeption kümmert sich der Verkaufsinnendienst
ebenfalls um das Ein- und Auswiegen der Lastwagen
mit ankommenden Rohstoffen.


Liefer- und Bestellkonditionen

So erreichen Sie unseren Verkaufsinnendienst:
Tel. 0848 58 58 58 (max. 8 Rp./Min.)
Mo-Do: 07.30-12 Uhr / 13-17 Uhr
Fr: 07.30-12 Uhr / 13-16 Uhr
Fax 0800 79 79 79
log@granovit.ch

  • Für eine Lieferung von Lose-Ware innerhalb von 24h, ist es notwendig, dass der Bestellungseingang vor 09h00 erfolgt
  • Für eine Lieferung von Säcken innerhalb von 48h, ist es notwendig, dass der Bestellungseingang vor 14h00 erfolgt 

 

Carine Miéville, Redakteurin