Cool durch den Sommer

Steigt das Thermometer, steigt auch die Gefahr von Nacherwärmungen bei Silagen. In heissen Sommer wie im letzten Jahr ist es eine Herausforderung, den Tieren jederzeit einwandfreies Futter vorzulegen. Nicht nur die Silagen im Silo, sondern auch die fertige Ration im Mischwagen oder in der Krippe kann sich bei hohen Temperaturen erwärmen. Schimmel und Hefe vermehren sich explosionsartig, die Futterqualität sinkt. Leistungseinbussen und eine erhöhte Krankheitsanfälligkeit sind die Folgen und schmälern das wirtschaftliche Ergebnis. Zudem sinkt der Energiegehalt der Silagen. Erwärmt sich eine Silage um 10°C nimmt ihr Energiegehalt um 0.1MJ NEL/kg TS, also rund 2%, pro Tag ab. 

Mit Granovit durch den Sommer

Mit dem neuen Sommerkonzept der GRANOVIT AG gehören Nacherwärmungen, Schimmelpilze und damit unnötige Energieverluste der Vergangenheit an. Granovit bietet ein einzigartiges Futterkonzept für die Sommermonate, das auf der ganzen Linie überzeugt. 

Kälber auch im Sommer gut füttern

Speziell für die Kleinsten und Anfälligsten im Stall wurde das Sommerfutter «Cool Bull» entwickelt. Aufzuchtkälber, sei es für die Grossviehmast oder für die Milchviehhaltung, können mit der innovativen TMR aus Maissilage, Heu und dem Mischfutter «Cool Bull» aufgezogen werden. Mit dem geringen Verzehr der kleinen Kälber steigt das Risiko, dass zu viel TMR aufs Mal angemischt wird, die dann länger als ein Tag in der Krippe liegt. Um hier einer Nacherwärmung vorzubeugen, enthält «Cool Bull» einen Zusatz, der die gesamte Aufzuchtmischung stabilisiert und das Wachstum von Hefe und Schimmelpilzen hemmt. 

TMR und Silagen stabilisieren

Will man eine TMR oder Silagen auf dem Futtertisch stabilisieren, bietet sich der Einsatz des Produkts «Silcool» an. Bereits 300 g Silcool reichen aus, um eine ganze Tonne Silage zu stabilisieren. Die Handhabung ist einfach, denn «Silcool» kann leicht in Wasser aufgelöst und mit der Giesskanne im Mischwagen oder über dem Futtertisch verteilt werden. Das Produkt greift den Mischwagen nicht an und hat keinen negativen Einfluss auf die Schmackhaftigkeit der Ration.

Mykotoxinbinder einsetzen bei Schimmel

Besteht durch steigende Zellzahlen, Minderleistungen, Durchfall oder Fruchtbarkeitsprobleme der dringende Verdacht auf bereits bestehende Schimmelbelastungen im Futter, hat Granovit mit dem Mykotoxinbinder «Toxikill» die Lösung in der Hand. Dank «Toxikill» können die schädlichen Pilzgifte im Futter gebunden und vom Tier ausgeschieden werden.

So bietet Granovit den Rundumschutz für Ihre Wiederkäuerrationen!

Arlène Müller, Technischer Dienst Deutschschweiz